Hekatron ORS 142 Optischer Rauchschalter

111,86 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

Produktnummer: 5.000.552.0301
Produktinformationen "Hekatron ORS 142 Optischer Rauchschalter"

Hekatron ORS 142 Optischer Rauchschalter

Optischer Rauchschalter Hekatron ORS 142, der Rauchschalter erkennt frühzeitig sowohl Schwelbrände als auch offene Brände mit Rauchentwicklung.
Die besonderen Merkmale des Hekatron ORS 142 sind:
- die Revisionsanzeige nach DIN 14677
- Verschmutzungskompensation
- optische Verschmutzungs-/Zustandsanzeige
- Messkammerüberwachung
- Kommunikationsanschluss für RSBus
- potentialfreier Öffner
- Thermoelement zur Auslösung bei einer
   Umgebungstemperatur: über 70 °C
- mit Staubschutzkappe
Im Bereich der Sicherheitstechnik bei öffentlichen Einrichtungen ist die Montage des ORS 142 in Kombination mit Feststellanlagen wichtig.

Der Rauchschalter ist zugelassen in Kombination mit folgenden Produkten:

Geze TS 5000 - System
Dorma TS 93 - System

Hekatron bietet mit dem Rauchschalter ORS 142 eine Variante, Überströmöffnungen sicher und zuverlässig zu überwachen.
Der ORS 142 arbeitet nach dem Streulichtprinzip. Lichtsender und -empfänger sind in der Messkammer so angeordnet, dass das Lichtbündel des Senders nicht direkt auf den Empfänger treffen kann. Erst das an Schwebeteilen gestreute Licht (Tyndall-Effekt) gelangt zum Empfänger und wird in ein elektrisches Signal umgesetzt. Ein zusätzlicher Temperaturfühler spricht bei einer Umgebungstemperatur von 70 °C an.

Variante mit Hekatron ORS 142:

  1. Rauchschalter ORS 142
  2. Netzgerät NAG 03 mit SAB 04
  3. Druckknopftaster DKT 02

Projektierung der Rauchschalter zur Überwachung von Überströmöffnungen entsprechend der DIBt Zulassung Z-6.5-1725. Der Rauchschalter wird mit den Sockelvarianten 143 A (Aufputz-Montagesockel) oder 143 AF (Feuchtraum-Montagesockel) und dem Handauslösetaster DKT 02 sowie dem Netzgerät NAG 03 mit SAB 04 außerhalb der Überströmöffnung installiert.

In dem Planungshandbuch für Feststellanlagen finden Sie alle wichtigen Informationen zum Einsatz des Rauchschalters, die einzelnen Module, den Schaltplan mit Hekatron ORS 142 und FSZ Basis sowie weitere Schaltpläne und Infos zur Inbetriebnahme, Prüfung und Wartung.

Lieferumfang:
- Hekatron ORS 142 Optischer Rauchschalter ohne Montagesockel

Accessory Items

Konsole K 143-S - Montage im Sturzbereich
Hekatron Konsole K 143-S zur Montage des Rauch-/Thermoschalters Konsole K 143-S aus Stahl zur sicheren Montage im Sturzbereich Die Konsole K 143-S wird eingesetzt, um den Rauchschalter / Thermoschalter mit den Sockeln 143 A und 143 AF stabil am Sturz zu befestigen. Technische Daten: Material: Stahl Farbe: weiß, ähnlich RAL 9010 Länge: 323 mm Lieferumfang: - Hekatron Konsole K 143-S - Montage im Sturzbereich  

23,80 €*
Montagesockel 143 A - Rauchmelder Hekatron
Montagesockel AP 143 A für Hekatron Rauchmelder ORS 142 Aufputz-Montagesockel für Rauch- und Thermoschalter in trockenen Räumen. Technische Daten: Kabeleinführung: max. 9 mm Schutzart: IP 42 Farbe: weiß, ähnlich RAL 9010 Lieferumfang: - Montagesockel AP 143 A für Hekatron ORS 142 Rauchmelder

17,79 €*
Hekatron 143 AF Sockel - Feuchtraummontage
Montagesockel 143 AF für Feuchtraummontage  Aufputz-Montagesockel für Rauch- und Thermoschalter in feuchten Räumen Sockel für Aufputzmontage und zur Montage an den Konsolen in feuchten Räumen, bestehend aus: PG-Verschraubung Dichtring Distanzhülsen Magnet zur optionalen Aktivierung der Leitungsüberwachung für den Hekatron ORS 142 Sockel für den Rauchschalter ORS 142 und den Thermodifferenzialschalter TDS 247 zur Aufputzmontage in Feuchträumen. Der Sockel ist mit speziellen Kabeleinführungen und Dichtringen ausgestattet, enthält eine Bajonettfassung und sorgt für eine einfache Montage und sicheren Halt. Die Anschlussklemmen sind mit Quetschschutz ausgeführt. Ein Magnet zur Aktivierung der Leitungsüberwachung des ORS 142 ist im Lieferumfang enthalten. Leistungsmerkmale Hekatron 143 AF: Einfache Montage Für Feuchträume Bajonettverschluss Quetschschutz Freie Stützpunktklemme Technische Daten: Montage: Aufputz Decke Abmessung: DxH 80x33 mm ohne Melder Kabelverschraubung: M12 × 1,5 Schutzart: IP 52 mit eingedrehtem Melder Farbe: weiß, ähnlich RAL 9010 Lieferumfang:- Hekatron 143 AF Sockel - Feuchtraummontage  

45,22 €*

Accessory Items

Hekatron ORS 142 AT RetroFit Rauchschalter
Optischer Rauchschalter ORS 142 AT RetroFit - Hekatron ORS 142 AT mit Leitungsüberwachung Für Feststellanlagen, in denen Rauch- oder Thermoschalter von Hekatron Brandschutz verbaut sind und die nach Zulassungsbescheid (Z. 6.5.-xxx) abgenommen wurden, müssen für den Austausch die folgenden RetroFit AT-Produkte verwendet werden. Diese sind speziell dafür zugelassen. Je nach verbautem Netzgerät und Melder, beachten Sie die folgende Übersicht: Beschreibung Hekatron ORS 142 AT Retrofit: Optischer Rauchschalter Hekatron ORS 142 AT Retrofit, der Rauchschalter erkennt frühzeitig sowohl Schwelbrände als auch offene Brände mit Rauchentwicklung.Die besonderen Merkmale des Hekatron ORS 142 AT RetroFit sind:- die Revisionsanzeige nach DIN 14677- Verschmutzungskompensation- optische Verschmutzungs-/Zustandsanzeige- Messkammerüberwachung- Kommunikationsanschluss für RSBus- potentialfreier Öffner- Thermoelement zur Auslösung bei einer   Umgebungstemperatur: über 70 °C- mit StaubschutzkappeIm Bereich der Sicherheitstechnik bei öffentlichen Einrichtungen ist die Montage des ORS 142 AT RetroFit in Kombination mit Feststellanlagen wichtig. Hekatron bietet mit dem Rauchschalter ORS 142 AT RetroFit eine Variante, Überströmöffnungen sicher und zuverlässig zu überwachen. Der ORS 142 AT RetroFit arbeitet nach dem Streulichtprinzip. Lichtsender und -empfänger sind in der Messkammer so angeordnet, dass das Lichtbündel des Senders nicht direkt auf den Empfänger treffen kann. Erst das an Schwebeteilen gestreute Licht (Tyndall-Effekt) gelangt zum Empfänger und wird in ein elektrisches Signal umgesetzt. Ein zusätzlicher Temperaturfühler spricht bei einer Umgebungstemperatur von 70 °C an. Projektierung der Rauchschalter zur Überwachung von Überströmöffnungen entsprechend der DIBt Zulassung Z-6.5-1725. Der Rauchschalter wird mit den Sockelvarianten 143 A (Aufputz-Montagesockel) oder 143 AF (Feuchtraum-Montagesockel) und dem Handauslösetaster DKT 02 sowie dem Netzgerät NAG 03 mit SAB 04 außerhalb der Überströmöffnung installiert.In dem Planungshandbuch für Feststellanlagen finden Sie alle wichtigen Informationen zum Einsatz des Rauchschalters, die einzelnen Module, den Schaltplan mit Hekatron ORS 142 und FSZ Basis sowie weitere Schaltpläne und Infos zur Inbetriebnahme, Prüfung und Wartung.Lieferumfang:- Hekatron ORS 142 AT RetroFit Optischer Rauchschalter ohne Montagesockel

117,81 €*
Montagesockel 143 A - Rauchmelder Hekatron
Montagesockel AP 143 A für Hekatron Rauchmelder ORS 142 Aufputz-Montagesockel für Rauch- und Thermoschalter in trockenen Räumen. Technische Daten: Kabeleinführung: max. 9 mm Schutzart: IP 42 Farbe: weiß, ähnlich RAL 9010 Lieferumfang: - Montagesockel AP 143 A für Hekatron ORS 142 Rauchmelder

17,79 €*
FSZ Basis Feststellanlagen-Zentrale
Hekatron FSZ Basis Feststellanlagen-Zentrale Die Feststellanlagen-Zentrale FSZ Basis von Hekatron ist Netzgerät, Handtaster, Resettaster, Alarmspeicher und Betriebszustandsanzeige in einem Gerät. Die Feststellanlagen-Zentrale ist geeignet für den Einsatz in Feststellanlagen in den verschiedensten Anwendungen in Industrie- und Verwaltungsgebäuden. Einfache Bedienung durch integrierte Taster für Alarm und Reset. Zusätzlich können weitere externe Taster angeschlossen werden. Über die Frontfolie werden die Zustände Alarm, Störung und Betrieb optisch angezeigt. Funktionen wie Alarmspeicher, Leitungsüberwachung gemäß DIN EN 14637 und die Wahl zwischen dem Anschluss mit einem oder mit zwei Stichen sind über DIP-Schalter ein- und ausschaltbar. Über einen 24V DC Ausgang können die Haftmagnete direkt angesteuert werden. Ein weiterer potentialfreier Wechselkontakt steht zur Weiterleitung eines Alarms an eine weitere Stelle zur Verfügung. Die Kabeleinführung erfolgt wahlweise von oben, unten oder der Rückseite des Gehäuses. Geprüft nach den Prüfvorgaben des DIBt von 2012 und nach DIN EN 14637. Einsetzbar nach DIBt und/oder DIN EN 14637. Leistungsmerkmale der Feststellanlagen-Zentrale FSZ: Integrierter Handauslösetaster mit wechselbarer Beschriftung Integrierter Resettaster Betriebs-, Alarm- und Störungsanzeige zuschaltbare Alarmspeicherung zuschaltbare Leitungsüberwachung Abschlusswiderstände bei Leitungsüberwachung   2 x 43 kOhm Geschalteter Ausgang +24V DC Pot.-freier Wechsler Kabeleinführungen 3 x M16 + 1 x M20 auf der Ober- und   Unterseite Kabeleinführungen 2 Langlöcher auf der Rückseite Schutzart IP 54 bei Kabeleinführung von oben/unten Schutzart IP 30 bei Kabeleinführung von hinten Aufputzmontage Optionale Montage auf eine Hutschiene Bauaufsichtlich zugelassen vom DIBt Z-6.5-1725 Geprüft und Anerkannt nach DIN EN 14637 VdS geprüft und anerkannt G-Nr. 213091   Nenndaten der Feststellanlagen-Zentrale FSZ: Eingangs-Nennspannung 230V AC Ausgangs-Nennspannung 24V DC Ausgangsstrom max. 400mA Geschalteter Ausgang +24V DC Pot.-freier Wechsler Schaltleistung 250V AC/5A, 30V DC/3A Betriebsumgebungstemperatur -10° bis +50°C Farbe: weiß, ähnlich RAL 9003 Maße: HxBxT 146 x 146 x 60,5mm Gewicht: 420g

135,66 €*