Pendeltorbeschläge

Pendeltore kommen zumeist in Branchen zum Einsatz, wo ein reges Verkehrsaufkommen durch Transportfahrzeuge und Gabelstapler herrscht. Dies sind die Sektoren der Speditionen, der Transport- und Lagerlogistik sowie Unternehmen im gewerblichen und industriellen Bauwesen. Pendeltore bestehen aus zwei elastischen Torflügeln, die in beide Richtungen ausschwingen. Beim Gütertransfer öffnen sich die Vorrichtungen durch ausgeübten Druck der hindurchfahrenden Beförderungsfahrzeuge und Hubstapler. Nach dem Queren schließen sich Pendeltore automatisch durch ihre flexible Konstruktion.

Eigenschaften der Industriependeltore samt Beschläge

Aufgrund der hohen Belastung im Lagerbereich der Produktionsbetriebe müssen die Flügel der Pendeltore aus widerstandsfähigem Material wie Polyvinylchlorid (PVC) gefertigt sein. Die pendelnden Tore werden im vormontierten Zustand ausgeliefert und müssen lediglich an der vorgesehenen Öffnung arretiert werden. Bei der Auswahl des Pendeltors sollten Sie auf eine ausreichende Größe achten. Als Faustformel gilt, dass das Ausmaß zweimal so breit und mehr als 50 cm höher als die Fläche der Transportgüter sein soll.

Schwere Industrieausführungen sind rund 4 m breit und bis zu 4,5 m hoch, während mittelschwere Ausführungen in der Industrie kleinere Maße annehmen. Zum stabilen Befestigen werden im Bereich der Türöffnung zwei seitliche Zargen montiert, an denen jeweils ein oberer und unterer Beschlag befestigt wird. Die Pendeltorflügel werden zusammen mit dem seitlichen Stahlprofil in beide Beschläge eingepasst. Die oberen Pendeltorbeschläge werden mit einem Federschließer ausgestattet, der das automatische Schließen ermöglicht.

Pendeltore und Pendeltorbeschläge in einer typischen Ausprägung der logistischen, warenwirtschaftlichen Praxis

Zum Stabilisieren dienen verzinkte Stahlrahmen, die aus 2 bis 3 mm dickem Stahl bestehen. Die Torblätter bestehen häufig aus Weich-PVC in transparenter oder farbiger Ausführung. Die Torblätter weisen eine Dicke von circa 7 mm auf. Varianten mit Kunststoff-Eckverstärkungen dienen als Einreißschutz und wirken dem frühzeitigen Verschleiß entgegen. Zur festen Montage ist die seitliche Zarge mit Befestigungslöchern evident. Der Pendeltorbeschlag am unteren Ende des Flügels dient der Höhenregulierung. Der Pendeltorbeschlag am oberen Flügelende stellt durch die integrierte Schließvorrichtung das automatische Schließen des Pendeltores sicher. Der Sicherungsstift hat die Funktion, den Torflügel im geöffneten Status zu arretieren.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.